Sonntag, 7. April 2013

Licht und Schatten

Hallo zusammen, meine Güte, war das ein Chaos, und ich immer mittendrin und am liebsten immer im Weg :D Mittlerweile habe ich mein neues Zuhause akzeptiert und es ist so viel passiert, dass ich euch erzählen will, dass es wohl ein paar Blogsposts dauern wird, bis ich bei heute angekommen bin. Also, packen wir es an :o)

Hier war noch alles in Ordnung. Ich liege hier auf meinem Lieblingsteppich in der alten Wohnung und warte auf das Kommando, dass ich mein Fressen nehmen darf:



Das hier ist schon in der neuen Wohnung , mitten in der Renovierung. Herrchen wollte hier seine Arbeitsschuhe anziehen, ich hab die Gelegenheit genutzt und sein Ohr inspiziert :P



Ok, mein Hintern ist jetzt nicht so dekorativ, da bin ich schnell aus dem Bild gerannt. Aber man sieht, welches Chaos hier geherrscht hat und wie viel Arbeit es war, das alles herzurichten:


Wenn Herrchen was auf den Boden schmeißt (in diesem Fall Teppichreste), helfe ich doch gerne beim Aufsammeln. Wie, ich soll das nicht fressen? Wieso das denn? Hmpf!



Also gut, auf zu neuen (Un-)Taten:



OK, dieser Raum wäre also gecheckt, auf ins nächste Abenteuer...



Da hat Frauchen mich doch glatt an die Leine genommen. So eine Frechheit! Aber immerhin sind wir im einzigen Raum, der schon Teppich hat :)



Dann döse ich mal eine Runde...



Weil ich im Moment so viel alleine bin und so lieb war (öhm... ja, lieb war das Wort, ganz bestimmt!) habe ich einen neuen Knoten bekommen. Er ist nicht aus Seil sondern aus Textilstreifen, die gehen nicht so schnell kaputt. Ich mag ihn sehr :)








Hm, was gab es sonst noch... ach ja, das weiße Schnee-Zeug ist wieder gekommen. Es ist kalt und nass draußen und wenn ich wieder ins Haus komme rubbelt Frauchen mich ab. Das mag ich gar nicht!





Dafür gab es auch ein paar Sonnenstrahlen, die ich in vollen Zügen genossen habe:




Herrlich!!!




So, das reicht für heute. Bald gibt es mehr :) Liebe Grüße,

euer Baxter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen